Startseite | Impressum   

Erscheinungsbild

Die Norwegische Waldkatze ist eine große, kräftige und muskulöse Katze Sie gehört zu den größten Rassekatzen. Eine durchschnittliche Zuchtkätzin wiegt zwischen 4 und 5 kg, ein Kater zwischen 5 und 7 kg.

Wie der Name schon sagt, stammen die Norwegischen Waldkatzen aus Norwegen. Man kann annehmen, dass Kurzhaarkatzen aus Mitteleuropa einwanderten und sich dann körperlich an das Klima Skandinaviens anpassten, welches kalt und rau ist. Es gibt viele verschiedene Sagas und Mythen über die Herkunft dieser Katzenrasse.

1912 erschien ein Kinderbuch in Skandinavien mit der Hauptrolle einer solchen Waldkatze und so wurde man nach und nach auf die hochbeinigen , dem Luchs ähnelnden Katzen aufmerksam.

Obwohl man schon viel früher mit der Züchtung begann, wurde in den 70er Jahren die Katze erstmals offiziell als Rassekatze anerkannt. Da sich die Norweger über längere Zeit entwickelt haben und nicht künstlich gezüchtet wurden, sind auch keine Zuchtprobleme wie Früh - oder Totgeburten, Geburtsstörungen etc. wie bei anderen Rassen bekannt.